Angebote zu "Amerikaner" (102 Treffer)

Der falsche Amerikaner
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 8. Oktober 1978 passierte der Kanadier William Dyson am Flughafen in Chicago ohne Probleme die Einreisekontrollen. Zwei Tage später hörte er auf zu existieren. Dysons Identität war eine Erfindung des KGB, um einen ihrer Rekruten aus der DDR in die USA einzuschleusen. Der Plan ging auf. Ein junger, ehrgeiziger Agent begann ein neues Leben im Westen: Jack Barsky. Ein Jahrzehnt lang führte er im Kalten Krieg Geheimoperationen aus, bis sich seine Loyalität plötzlich auf überraschende Weise änderte und alles in Frage stellte, an das er geglaubt hatte. Jack Barsky enthüllt die Geheimnisse seiner beiden Leben zwischen Ost und West.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Various - 1000 Nadelstiche - Vol.08, 1970er - A...
15,95 €
Rabatt
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 55-seitigem Booklet, 24 Einzeltitel. Spieldauer ca. 77 Minuten. 1000 Nadelstiche, Folge 8 (1970s) Die sechziger Jahre waren in der Geschichte der sogenannten U-Musik die Dekade, die bis heute am eindrucksvollsten nachwirkt. Immer wieder erscheinen aufgepeppte, den Stilen und Moden des neuen Jahrtausends angepaßte Cover-Versionen von Klassikern aus den 60s – und sie wachsen sich nicht selten zu Chart-Erfolgen aus. Jene Sechziger waren auch die Hoch-Zeit unseres Betrachtungsfeldes. Zwischen 1963 und 1968 wurden permanent anglo-amerikanische Interpreten dazu verdonnert, (auch) mit Songs in deutscher Sprache anzutreten. Die bislang erschienenen CDs der Reihe ´1000 Nadelstiche´ sind Beleg dafür, daß Künstler aus allen Schubladen heran- bzw. herausgezogen wurden: Twist, Hully Gully, Beat, R&B, Soul, Country, Gecroontes – vor keiner Richtung stoppte dieser Trend. Nachhaltig spürbar war aber auch: Je mehr sich die 60s dem Ende entgegen neigten, desto spärlicher wurden die Songs der Briten und Amerikaner in deutscher Sprache. Der Grund waren die stilistischen Veränderungen in der Musik außerhalb unserer Landesgrenzen. In Großbritannien setzte um 1968 ein Blues-Revival ein, anschließend drängelte sich der Progressive Rock mit endlosen Gitarren- und Schlagzeug-Soli in die erste Reihe – beides wahrlich keine Äcker, auf denen mit Cover-Versionen etwas zu ernten war; die Sounds eigneten sich kaum noch, um deutsche Versionen der (häufig abgedrehten) Kompositionen und Konstruktionen herzustellen. Auch der Bombast-Rock der frühen siebziger Jahre änderte daran nichts. Die herkömmliche ´Liedform´ hatte nahezu ausgedient und: Die Langspielplatte kam den neuen, ausufernden Klängen zwangsläufig entgegen – ausgekoppelte Singles traten mehr und mehr in den Hintergrund. Dennoch: Nicht allen Musik-Fans sagten die neuen Entwicklungen zu; es gab auch weiterhin eine erwartungsfrohe Klientel, die konservativeren Tönen zugeneigt blieb. So öffneten sich immer wieder Lücken, in die hineingestoßen wurde – mit herkömmlichem Gebrauchs-Pop. Und der bot sich nach wie vor an, in übersetzter Form von den Original-Interpreten eingespielt zu werden. Der Erfolg am Verkaufstresen hielt sich – wie schon in den sechziger Jahren – allerdings erneut in Grenzen. Zumal, wenn es die eingedeutschten Fassungen zuvor schon in englischer Sprache relativ weit in den hiesigen Charts gebracht hatten. Die deutschen Versionen wollte danach kaum noch jemand haben. So schaffte von den auf der vorliegenden CD angebotenen 25 Songs lediglich ein einziger (!) den Sprung in die nationale Hitparade, Zeit macht nur vor dem Teufel halt, gesungen von Barry Ryan (hier blieb das Original mit dem Titel Today bedeutungslos). Andere Ausführende aus Britannien oder Übersee konnten sich wenigstens mit den Originalen auch bei uns plazieren. Wie z. B. der Engländer Daniel Boone (eigentlich: Peter Lee Stirling), dessen (im Titel identische) Single Beautiful Sunday 1972 sogar auf Rang 1 vorstieß und sich 23 Wochen in den Charts hielt. Im selben Jahr zog auch Olivia Newton-John mit Banks Of The Ohio in die deutsche Hitparade ein, die übersetzte Ausgabe Unten am Fluß, der Ohio heißt hingegen floppte beim Publikum (ist aber inzwischen eine gesuchte Single, für die Interessten schon einige Zehner – auch in Euro – hinblättern müssen). Auf den Durchbruch ihrer deutschgesungenen Versionen warteten auch die New Seekers, Paul da Vinci und Terry Jacks vergebens. Die Multi-Kulti-Combo kletterte mit Beg, Steal Or Borrow bis auf Position 5, da Vincis Your Baby Ain’t Your Baby Anymore landete auf Platz 31 und Terry Jacks‘ Seasons In The Sun, geschrieben vom Chanson-Großmeister Jacques Brel, geriet sogar zum Nr.-1-Treffer – für die Nachzieher Oh, ich will betteln, ich will stehlen und Das Leben fängt erst eben für dich an sowie In den Gärten der Zeit mochte sich dennoch niemand erwärmen. Ebenso lief es für das UK-Duo Shepstone & Dibbens: Ihre Shady Lady belegte Charts-Rang 45, der nachgeschobenen deutschen Ausgabe tat womöglich der dümmliche Macho-Titel Man kann Frauen selten trauen (Texter: leider nicht zu ermitteln) weniger gut. Die singenden Versuchskaninchen aus der ersten Hälfte der siebziger Jahre kamen aus allen Popularitätsklassen. Donny Osmond wurde in den USA gefeiert, auch wenn sich in deutscher Sprache niemand um ihn riß. Ein Mann wie Chris Montez hatte dagegen seine beste Zeit längst hinter sich, als er ein Comeback versuchte. Let’s Dance von 1962 bleibt als Klassiker ewig in aller Ohren,

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Wie ein Licht in dunkler Nacht
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Linda Voss, Amerikanerin jüdischer Abstammung, darf im Jahre 1940 dank ihrer Deutschkenntnisse für den Anwalt Ed Leland arbeiten. Der gemütliche Übersetzer-Job ändert sich schlagartig, als die Amerikaner in den Zweiten Weltkrieg eintreten und damit beginnen, das Deutsche Reich mit Spionen zu infiltrieren. Die ehrgeizige Linda bekniet Leland, mit dem sie inzwischen eine Affäre hat, solange, bis dieser sie als Agentin in die faschistische Hochburg schleusen läßt. Tatsächlich schafft es die unerfahrene Linda, mit weiblicher List und als Berliner Hausmädchen getarnt, geheime Unterlagen auf Mikrofilm zu bannen.

Anbieter: Maxdome
Stand: 29.07.2019
Zum Angebot
Wie ein Licht in dunkler Nacht
15,99 €
Sale
13,59 € *
ggf. zzgl. Versand

DVDLinda Voss, Amerikanerin jüdischer Abstammung, darf im Jahre 1940 dank ihrer Deutschkenntnisse für den Anwalt Ed Leland arbeiten. Der gemütliche Übersetzer-Job ändert sich schlagartig, als die Amerikaner in den Zweiten Weltkrie

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 24.08.2019
Zum Angebot
Königliche Hoheit
16,99 €
Sale
14,44 € *
ggf. zzgl. Versand

DVDAls der traditionsbewusste Prinz Klaus Heinrich die patente amerikanische Millionärstochter Imma Spoelman trifft, ändert sich alles in deren Leben. Beide sind in ihren Ansichten und Temperamenten zwar sehr verschieden, aber trotzdem verlieben

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot
Königliche Hoheit
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der traditionsbewusste Prinz Klaus Heinrich die patente amerikanische Millionärstochter Imma Spoelman trifft, ändert sich alles in deren Leben. Beide sind in ihren Ansichten und Temperamenten zwar sehr verschieden, aber trotzdem verlieben sie sich leidenschaftlich ineinander. Die Heiratsabsichten stoßen jedoch bei Hofe überhaupt nicht auf Begeisterung und das Glück des Paares scheint ernstlich gefährdet zu sein ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Wie ein Licht in dunkler Nacht
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Linda Voss, Amerikanerin jüdischer Abstammung, darf im Jahre 1940 dank ihrer Deutschkenntnisse für den Anwalt Ed Leland arbeiten. Der gemütliche Übersetzer-Job ändert sich schlagartig, als die Amerikaner in den Zweiten Weltkrieg eintreten und damit beginnen, das Deutsche Reich mit Spionen zu infiltrieren. Die ehrgeizige Linda bekniet Leland, mit dem sie inzwischen eine Affäre hat, solange, bis dieser sie als Agentin in die faschistische Hochburg schleusen läßt. Tatsächlich schafft es die unerfahrene Linda, mit weiblicher List und als Berliner Hausmädchen getarnt, geheime Unterlagen auf Mikrofilm zu bannen. Doch als sie in die USA zurückkehren will, haben die Nazis sämtliche Fluchtwege versperrt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot
Wie ein Licht in dunkler Nacht
4,89 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Linda Voss, Amerikanerin jüdischer Abstammung, darf im Jahre 1940 dank ihrer Deutschkenntnisse für den Anwalt Ed Leland arbeiten. Der gemütliche Übersetzer-Job ändert sich schlagartig, als die Amerikaner in den Zweiten Weltkrieg eintreten und damit beginnen, das Deutsche Reich mit Spionen zu infiltrieren. Die ehrgeizige Linda bekniet Leland, mit dem sie inzwischen eine Affäre hat, solange, bis dieser sie als Agentin in die faschistische Hochburg schleusen läßt. Tatsächlich schafft es die unerfahrene Linda, mit weiblicher List und als Berliner Hausmädchen getarnt, geheime Unterlagen auf Mikrofilm zu bannen. Doch als sie in die USA zurückkehren will, haben die Nazis sämtliche Fluchtwege versperrt.

Anbieter: reBuy.de
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot
Wie ein Licht in dunkler Nacht
0,45 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Linda Voss, Amerikanerin jüdischer Abstammung, darf im Jahre 1940 dank ihrer Deutschkenntnisse für den Anwalt Ed Leland arbeiten. Der gemütliche Übersetzer-Job ändert sich schlagartig, als die Amerikaner in den Zweiten Weltkrieg eintreten und damit beginnen, das Deutsche Reich mit Spionen zu infiltrieren. Die ehrgeizige Linda bekniet Leland, mit dem sie inzwischen eine Affäre hat, solange, bis dieser sie als Agentin in die faschistische Hochburg schleusen läßt. Tatsächlich schafft es die unerfahrene Linda, mit weiblicher List und als Berliner Hausmädchen getarnt, geheime Unterlagen auf Mikrofilm zu bannen. Doch als sie in die USA zurückkehren will, haben die Nazis sämtliche Fluchtwege versperrt.

Anbieter: trade-a-game
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot